grosse weisse Kamelien-Blüte Lorbeerbäume bei Fanal Blasser Sonnenuntergang über dem Atlantik abendliches Ponta do Sol schroffe Felsen vor grünen Hänge, das Hochgebirge Madeiras

Titel Joyce Summer Krimi

Madeira Grab

18. Februar 2018

Zweiter Madeira-Krimi der Hamburger Autorin

sts - Madeira Grab heisst der zweite Krimi von Joyce Summer, der auf der Blumeninsel spielt. Was vielen Touristen auf den ersten Blick als Paradies erscheint, wird in diesem Buch zum Schauplatz von Intrige und Mord.

Madeira Grab1

Funchal, Marina

Hände weg von Gewinnspielen auf der Straße

17. Februar 2018

Miese Masche mit Urlaubszertifikaten auf Madeira

evz - Zurzeit melden sich beim Europäischen Verbraucherzentrum Deutschland verstärkt Urlauber, die unseriösen Verkaufspraktiken mit Urlaubszertifikaten zum Opfer gefallen sind. Die schon aus Gran Canaria bekannte Masche hat nun auch Madeira erreicht. Die Madeira-Zeitung veröffentlicht die Pressemitteilung des Europäischen Vebraucherzentrums, damit möglichst viele Urlauberinnen und Urlauber wissen, worauf sie sich einlassen und wie sie sich verhalten können.

Hände weg von Gewinnspielen auf der Straße2

Katze

Funchal prescht bei Tierschutz vor

13. Februar 2018

Hauptstadt startet Sterilisierungs-Kampagne für streunende Hunde und Katzen

eins - Häufig werden Hunde zum Weihnachtsfest verschenkt und im Februar darauf vor die Tür gejagt. Die Zahl der sogenannten Straßenköter wächst. Das Tierheim von Funchal war im Jahre 2014 nicht mehr Herr der Lage. Es wurden 1800 Hunde und Katzen eingeschläfert. Das waren 68 Prozent der aufgenommenen Tiere. Mit solcher Praxis macht die Umweltdezernentin im Rathaus der Hauptstadt Schluss. Es sollen 1710 Hunde und Katzen sterilisiert werden, um auf diesem Weg die Zahl der „Vagabundos“ - wie man portugiesisch sagt – mittelfristig zu verringern.

Funchal prescht bei Tierschutz vor3

Levada do Rei

Wandern für Zögerliche

6. Februar 2018

Auch wer nicht schwindelfrei ist, findet auf Madeira seine Wanderstrecken

sts - „Hier ist es ja wirklich sehr steil,“ seufzt Susanne, als sie im Hotel nach dem Frühstück über der Wanderkarte brütet. Susanne hat gehört, dass Madeira die ideale Wanderinsel ist. Sie will im Urlaub wandern, aber Erfahrung bringt sie nicht mit. Stattdessen Sorge, ob sie Steigungen bewältigen und lange Strecken durchhalten kann. Und wie es Klaus ergeht, wenn neben der Levada ein Abgrund gähnt. Ob er in freier Natur schwindelfrei ist, konnten sie in Hannover nicht ausprobieren.

Wandern für Zögerliche4

Sandschiff

Taucher kämpfen um ein Wrack

30. Januar 2018

Das Ausschürfen des Meeresgrundes verschärft die Schräglage des Wracks

eins - Im Jahr 1996 zerbarst vor der Küste Madeiras ein 90 Meter langes Schiff und sank. Die „Bom Rei“ baggerte – ursprünglich unter anderem Namen – die Themse aus, wobei sie 1989 mit einem anderen Schiff zusammenstieß. Bei der Havarie verloren 51 Menschen ihr Leben. Ein Jahr später schürfte die „Bom Rei“ auf einmal vor Madeiras Küste Sand vom Meeresboden und hiefte ihn an Deck. Diese Arbeit verrichtet der schwimmende Bagger ein halbes Jahrzehnt lang, bis er eines Tages – vollbeladen mit der schweren nassen Last – einen gewaltigen Knack in seinem eisernen Leib verspürte und unterging. Das Wrack wurde im Laufe der Zeit zum Treffpunkt von neugierigen Tauchern und lichtscheuen Meeresbewohnern.

Taucher kämpfen um ein Wrack5

Druckansicht